Die Welt der Windows-Fehler |
6361
single,single-post,postid-6361,single-format-standard,mkd-core-1.0.2,ajax_fade,page_not_loaded,,compudoc24-ver-1.3,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_290,vertical_menu_background_opacity_over_slider vertical_menu_background_opacity_over_slider_on,smooth_scroll,side_menu_slide_from_right,wpb-js-composer js-comp-ver-4.5.3,vc_responsive
Windows-Fehler

Die Welt der Windows-Fehler

Freitagabend 19:00 Uhr in Deutschland. Der Feierabend ist da, noch mal eben die Mails checken, und dann geht plötzlich nichts mehr. Tastatur und Maus reagiert nicht, es hilft nur noch der Druck auf den Ein/Aus-Schalter.

 

Fehlermeldungen und Systemabstürze gehören zu unserem täglichen Computergeschäft. Doch was ist bei Computerfehlern überhaupt zu tun? Und durch was werden sie ausgelöst? Verstehen Sie ihren Computer als gigantische Rechenmaschine mit unzähligen Schnittstellen und Leiterbahnen, die alle eine bestimmte Funktion haben. Hinzu kommen viele externe Geräte, wie z. B. Drucker, Navi-Schnittstelle oder Smartphone. Damit diese Geräte angesprochen werden können, sind Treiberdateien notwendig.

 

Und diese machen natürlich was? Genau, sie klinken sich in den Datenstrom des Computers mit ein, um ihre Informationen an die vorgesehene Ausgabestelle zu transportieren. Kommt es jetzt an irgendeiner Schnittstelle zu einem Fehler, erhalten wir entweder vom System eine Fehlermeldung, der Computer friert ein, oder es erfolgt ein unerwarteter Neustart.

 

Fehlermeldungen können in drei Kategorien gegliedert werden:

 

  • Softwarefehler
  • Systemfehler
  • Hardwarefehler

 

Eine typische Softwarefehler

– System
– Provider
[ Name] Application Error
– EventID 1000
[ Qualifiers] 0
Level 2
Task 100
Keywords 0x80000000000000
– TimeCreated [ SystemTime] 2015-08-29T20:14:38.000000000Z
EventRecordID 77546
Channel Application
Computer Laptop
Security
– EventData
mmc.exe
6.1.7600.16385
4a5bc808
mmc.exe
6.1.7600.16385
4a5bc808
c0000005
0000000000048f22

 

Keine Panik, Sie müssen eine solche Fehlermeldung nicht interpretieren. Aber wir von CompuDoc24 müssen natürlich wissen was dahinter steckt. Tauchen solche Fehlermeldungen bei Ihnen immer wieder auf, dann stimmt etwas mit der Konfiguration nicht. In den meisten Fällen können Sie aber weiter am Computer arbeiten, sollten den Fehler aber in absehbarer Zeit beheben lassen.

 

Systemfehler

Der schlimmste anzunehmende Fehler ist der berüchtigte „Blue Screen of Death“, auch oft als BOD bezeichnet. Übersetzt ins Deutsche wird die Funktion eindeutig: Blauer Bildschirm des Todes. Eindeutiges Merkmal ist die blaue Hintergrundfarbe mit weißer Schrift. Wichtig für uns wäre dann die Nennung diverser Nummern, die innerhalb des BOD vermerkt sind. Schalten Sie den Computer jetzt aus, oder erzwingen einen Neustart, kann dies die Situation weiter verschlimmern. Handelt es sich nämlich um einen Festplattenfehler, wird diese mit jedem Neustart weiter zerstört. Wir empfehlen Ihnen unsere Telefonnummer gut sichtbar am Bildschirm zu befestigen, damit wir Ihnen sofort mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

Blue Screen

 

Hardwarefehler

Dauert der Start Ihres Computers bis zu mehreren Minuten, kann hier ein Festplattenfehler vorliegen. Entsprechende Fehlerhinweise finden Sie im Ereignisprotokoll der Systemsteuerung. Befinden sich dort mehrere Einträge mit „Disk I/O“ Warnmeldungen, müssten Sie den Wechsel einer Festplatte in Betracht ziehen.

 

Friert Ihr System ohne jegliche Vorwarnung plötzlich ein, handelt es sich oft um thermische Probleme Ihres Computers. Sie können dies vorab prüfen, indem Sie die Seitenwände des Rechners mit der Hand abtasten. Wird es hier irgendwo spürbar wärmer, muss über eine andere Kühlung nachgedacht werden.

 

Die Welt der Windows-Fehlermeldungen ist ein Universum. Damit Sie sich hier nicht drin verlieren, stehen wir Ihnen schnell und effizient zur Seite. Sprechen Sie uns einfach an!